Flirt Chats – mit Abstand die sicherste Methode

Es gibt sie schon seit Jahren, die sogenannten Flirt-, Erotik- oder Sexchats. Wurden sie früher hauptsächlich von Einzelnen auf der Suche nach einem Abenteuer genutzt, haben sie in den vergangenen Monaten einen regelrechten Boom erlebt: Durch die Ausgangsbeschränkungen und die Schließungen von Diskotheken, Bars und Restaurants wurden Singles die Möglichkeit genommen, auf normalem Weg neue Leute kennenzulernen. Doch gerade in einer so ungewissen Zeit, ist das Alleinsein schwer zu bewältigen, weshalb viele Menschen sich auf neue Wege begeben mussten. 

Einer dieser neuen Wege ist beispielsweise der Sexchat in Corona-Zeiten, denn er bietet die Möglichkeit, sich Menschen emotional und sexuell anzunähern. So kann man nach einiger Zeit selbst entscheiden, ob es bei diesem virtuellen Flirt bleiben soll oder ob man ein echtes Treffen in Erwägung zieht. 

Sexchat im Corona-Lockdown

Vor einigen Monaten war ein Erotikchat das Höchste der Gefühle, denn durch die Ausgangsbeschränkungen und die Kontaktverbote waren persönliche Treffen tatsächlich nicht möglich. In dieser schweren Zeit halfen Erotikchats Menschen über die Einsamkeit hinweg.

Die Zwecke, die damit verfolgt wurden, waren ganz unterschiedlich. Manche Singles sehnten sich nach Sex und mussten darauf verzichten, weshalb sie auf die virtuelle Triebbefriedigung umgestiegen sind. Andere wiederum brauchten einfach Menschen, mit denen sie sich nett unterhalten konnten, um sich jemandem emotional zu öffnen und ein paar Flirts zuzulassen. Doch die Beliebtheit der heißen Chats hält noch immer an, obwohl mit Vorsicht sogar One-Night-Stands schon wieder möglich wären.

Erotikchats als Basis für mehr

Wieso also nimmt der Gebrauch von Online Sex Portalen nicht wieder ab? Heiße Unterhaltungen bilden eine ideale Basis für zwei Fremde oder entfernt Bekannte, um sich gegenseitig kennenzulernen. Oft laufen die Gespräche über Wochen hinweg und neben Masturbation Sessions kommt es zu wirklich tiefgründigen Chats. Man gewinnt also nicht unbedingt nur einen Chatpartner, sondern auch einen Freund. Diese Vertrautheit wiederum hilft einem dabei, seine Hemmungen zu vergessen und sich diesem Menschen auch bei einem echten Treffen vollkommen hingeben zu können. 

Wenn man sich gegenseitig vertraut, kann das Liebesspiel so viel leidenschaftlicher, hemmungsloser und wilder sein. Genau diese Hürde ist es, die viele Singles bei einem One-Night-Stand nicht überwinden können, weshalb das Abschleppen nach der Disco oft in einem zweckdienlichen Rein-Raus mündet, das bei keinem der beiden Partner in Erinnerung bleibt. 

Wenn Sie jemanden im echten Leben treffen möchten, lohnt es sich gleich doppelt, diese Person besser kennenzulernen. Betrüger oder Trolls haben meist keinen langen Atem und können ihr Schauspiel nicht über längere Zeit hinweg aufrechterhalten. Wer über Wochen hinweg mit Ihnen auf WhatsApp schreibt, beweist wirklich Ausdauer. Bemerkenswert ist das vor allem dann, wenn sich die Unterhaltungen nicht ausschließlich um Sex drehen. Gerade dann, wenn persönliche, banale oder Alltagsthemen immer wieder auftauchen und beiden Chatpartner gleichermaßen darauf eingehen, zeugt das von einer wirklichen Zuneigung.

Die wahre Liebe aus dem Internet

Wenn man von wahrer Zuneigung spricht, ist auch das Thema wahre Liebe nicht mehr fern, doch kann man die wirklich im Internet kennenlernen? Möglich ist tatsächlich alles. Egal ob man nur auf Cam Sex oder Sex Dates aus ist, ob man einfach einen Freund, vielleicht sogar Freundschaft Plus sucht oder ob man einen Partner fürs Leben möchte – die Möglichkeiten, einen Gleichgesinnten zu finden, bestehen in Erotikchats auf jeden Fall. 

Wichtig ist, für alles offen zu sein. Oft ergeben sich gerade dann Liebesbeziehungen, wenn der Grund des Chats die reine Triebbefriedigung war: Gesucht wurde ein gutaussehender Mensch, der ähnlich geil war wie man selbst. Gefunden wurde dann eine Seelenverwandtschaft – wer so etwas kategorisch ablehnt, sieht das Glück vielleicht ganz schnell an sich vorbeiziehen. 

Rettung in der Einsamkeit

Ein kleiner Flirt kann Wunder bewirken. Vor allem Alleinstehende hatten in den letzten Monaten eine harte Zeit, doch die neuen Medien helfen dabei, sich auch im Lockdown nicht so allein zu fühlen. Wer sich nach Sex sehnte, musste eben neue Wege gehen und Selbstbefriedigung mit heißen Chats ergänzen. Wer emotionale Nähe sucht, findet auch diese in den beliebten Chats.