Konzentration verbessern – von besserer Arbeitsleistung profitieren

Die Arbeit soll Spaß machen und gleichzeitig einen guten Lebensstil finanzieren. Wer jedoch merkt, dass er viele Stunden arbeitet, die Leistung am Ende nicht zufriedenstellend ist, kann frustriert sein. Um diesen Zustand von vornherein zu vermeiden, ist es notwendig, sich mit der Konzentration auseinanderzusetzen. Zahlreiche Menschen berichten darüber, dass besonders nach mehreren Stunden Arbeit die Fähigkeit, etwas zu fokussieren, abnimmt und dringend eine Pause notwendig wäre. In diesem Beitrag erfahren Leser, welche Tipps sie für eine verbesserte Konzentration umsetzen können.

Ruhigen Arbeitsbereich schaffen

Einer der bedeutendsten Punkte ist, dass Mitarbeiter ihre Arbeit an einem Ort ausüben, an dem sie sich wohlfühlen. Natürlich ist es den meisten Menschen nicht möglich, das Büro den eigenen Wünschen anzupassen. Das muss auch nicht unbedingt sein. Es reicht meist schon aus, wenn der Geschäftsführer es so einteilt, dass sich die Mitarbeiter nicht gegenseitig stören. Ein Großraumbüro wäre in diesem Fall nicht hilfreich, sondern eher kontraproduktiv. Wer hingegen im Homeoffice arbeitet, kann sich den Arbeitsbereich so einrichten, dass er den eigenen Bedürfnissen entspricht.

Essenziell ist, dass die Arbeiten in diesem Raum ruhig erledigt werden können. Ablenkung sorgt nämlich immer dafür, dass die Arbeitszeiten länger sind bzw. die Aufgaben nicht so geschafft werden können, wie es gewünscht wird. Dieser Artikel könnte für Leser augenöffnend sein: http://gwenstical.de/die-eigene-produktivitaet-steigern-5-einfache-tipps/.

Regelmäßig Pausen machen

Egal, ob selbstständig oder angestellt – ein wichtiger Aspekt ist, dass regelmäßige Pausen eingeführt werden müssen. Im Normalfall spüren es Menschen selbst, wenn sie sich nicht mehr konzentrieren können. Kommt es zu diesem Punkt, darf sich zurückgelehnt und tief durchgeatmet werden. Viele Menschen tun sich leichter, wenn sie während der Pause den Raum komplett verlassen. Andere wiederum wünschen sich am Schreibtisch sitzen zu bleiben und einfach nur tief ein- und auszuatmen. Meist reicht eine Pause von mehreren Minuten vollkommen aus. Frische Luft verstärkt die Entspannungswirkung deutlich, sodass Experten empfehlen, immer mal wieder ins Freie zu gehen. Der Großteil der Chefs hat kein Problem, wenn die Mitarbeiter in regelmäßigen Abständen den Arbeitsplatz verlassen und für ein paar Minuten in die Sonne gehen. Natürlich sollte der Zeitraum nicht zu lange sein. Ansonsten bewirkt es eher das Gegenteil und die Stimmung zwischen Chef und Mitarbeitern kippt.

Ablenkungspunkte ausschalten

Dadurch, dass viele Menschen dauernd am Smartphone hängen bzw. es auf dem Tisch liegen lassen, ist die Ablenkung häufig groß. In diesem Zusammenhang ist es sinnvoll, dass sie eliminiert werden. Das heißt, dass das Handy, eine geöffnete Facebook-Seite oder das private Mail-Programm geschlossen werden sollte. So kann der gesamte Fokus auf die zu erledigende Arbeit gerichtet werden. Der Großteil der Menschen kann sich so deutlich mehr entspannen und sich besser auf die Arbeit konzentrieren.

Immer wieder durchlüften

Wer nicht die Möglichkeit hat, dauernd nach draußen zu gehen, sollte das Fenster immer wieder öffnen. Ist im Raum Sauerstoffmangel, kann das Gehirn des arbeitenden Menschen nicht mehr korrekt versorgt werden. Deshalb sollte unbedingt daran gedacht werden (mehrmals am Vormittag und Nachmittag) alle Fenster aufzureißen. Die frische Luft im Raum macht einen großen Unterschied, besonders dann, wenn Kopfschmerzen beginnen oder die Konzentration nachlässt.

Entspannungsrituale einführen

Viele Menschen berichten über einen sehr stressigen Arbeitsalltag, der sich natürlich langfristig gesehen auch auf die Konzentration auswirkt. In diesem Zusammenhang ist es bedeutend, dass der Mensch immer mal wieder Entspannung findet. Ausgebrannte Personen tun sich schwer herunterzukommen und sich auf sich zu besinnen. Hier muss jeder selbst handeln und verstehen, dass die Verantwortung immer bei sich selbst liegt. Diverse Entspannungsmethoden, die entweder abends, morgens oder während der Arbeit durchgeführt werden können, helfen dabei, sich zu erden und bei sich anzukommen.

Meditation, Atemübungen und Yoga sind drei Methoden, die Körper, Geist und Seele in Harmonie bringen und gleichzeitig die innere Balance wieder herstellen. Sind diese drei Aspekte des menschlichen Seins im Einklang, wird auch die geistige Leistung deutlich besser sein. Zudem können Menschen CBD-Öl einnehmen, das bei verschiedenen körperlichen und geistigen Problemen hilft. Eine achtsame Morgenroutine dient dem Körper und Geist gut zu starten, auflockernde Yoga-Übungen sowie Atemtechniken helfen auch während stressiger Aufgaben ruhig zu bleiben und sich weiterhin gut konzentrieren zu können. Wer Probleme mit der Konzentration hat, sollte diese Punkte beachten.